Letzte Veröffentlichungen

BÜCHER:

 

 

  • Orientierung im Nihilismus – Luhmann meets Nietzsche, Berlin/Boston (De Gruyter) 2016, 436 S. PDF

 

 

AUFSÄTZE:

  • Resolute Reversals’: Kant’s and Nietzsche’s Orienting Decisions Concerning the Distinction between Reason and Nature, transl. by Herman Siemens, in: Marco Brusotti / Herman Siemens / Joâo Constâncio / Tom Bailey / Maria Joâo Mayer Branco / Katia Hay (Eds.), Nietzsche’s Engagements with Kant and the Kantian Legacy, 3 volumes, Vol. I, (ed. by Marco Brusotti / Herman Siemens), Nietzsche, Kant and the Problem of Metaphysics, London/Oxford/New York/New Delhi/Sydney (Bloomsbury) 2017, S. 181-204. 

  • Liebenswürdigkeit. Fontanes perspektivische (Anti-)Ethik, in: Coincidentia. Zeitschrift für europäische Geistesgeschichte 7/2 (2016), Heft „Literatur denken“. Hg. v. Wolfgang Christian Schneider und Kirstin Zeyer, S. 313-341.

  • Nietzsches rhetorische Philosophie der Rhetorik, in: Andreas Hetzel / Gerald Posselt (Hg.), Handbuch Rhetorik und Philosophie (Handbücher Rhetorik, Bd. 9), Berlin/Boston (Walter de Gruyter) 2017, in: S. 239-264.

  • Von künstlerischen Umorientierungen einer Kirche, in: Antonia Gottwald / Holger Zaborowski (Hg.) , Licht – Mitte – Raum. Die Arbeiten des Bildhauers Hans Kock im Greifswalder Dom 1982 - 1989, Regensburg (Schnell + Steiner) 2017, S. 63-80.

  • Schreiben / Denken : Nietzsche – Wittgenstein, in: Nietzsche-Studien 46 (2017), S. 184-218.  

  • zusammen mit Andreas Rupschus: Nachweis aus Platon‘s Werke (Beitrag zur Quellenforschung), in: Nietzsche-Studien 46 (2017), S. 236-238. 

  • Im Auge der Unendlichkeit. Die Häutungen von Nietzsches Gedicht „Nach neuen Meeren“, in: Christian Benne / Claus Zittel (Hg.), Nietzsche und die Lyrik. Ein Kompendium, Stuttgart (Metzler) 2017, S. 254-268 (Neufassung von: Vom Finden des eigenen Maßes. Die Häutungen von Nietzsches Gedicht „Nach neuen Meeren“, in: Carla Danani / Benedetta Giovanola / Maria Letizia Perri / Daniela Verducci (Hg.), L’essere che è, l’essere che accade. Percorsi teoretici in filosofia morale in onore di Francesco Totaro, Milano (Vita e Pensiero) 2014, S. 251-260).

  • Nietzsches Grundentscheidungen für die Zukunft der Philosophie, in: Yulia V. Sineokaya / Ekaterina Poljakova (Hg.), Фридрих Ницше: наследие и проект / Friedrich Nietzsche: Erbe und Perspektiven / Friedrich Nietzsche: Heritage and Prospects, Moskau (LCR Publishing House) 2017, S. 35-59 (deutsch und russisch).

  • Orientierungsmittel. Wissen nach Nietzsche, Luhmann und Abel, in: Ulrich Dirks / Astrid Wagner (Hg.), Abel im Dialog, Berlin/Boston (Walter de Gruyter) 2018, S. 1019-1042.

  • Friedrich Nietzsche, Der Antichrist, in: Michael Kühnlein (Hg.), Religionsphilosophie und Religionskritik. Ein Handbuch, Berlin (Suhrkamp) 2018, S. 392-407.

  • Spielräume der Demokratie. Orientierung in Politik und Moral, in: Internationales Jahrbuch für Hermeneutik / International Yearbook for Hermeneutics 17 (2018), S. 216-232. 

  • Orientation within Nihilism. A Response to Paul van Tongeren, transl. by Reinhard Müller, in: Marcel Becker (Hg.), Beyond Nihilism? (im Erscheinen).

  • „Sokrates fascinirte“, Nietzsche auch. Philosophie im Spielraum von Irritation und Faszination, in: Michael Forster / Christoph Horn / Enrico Müller / Melanie Riedel (Hg.), Nietzsche und die Griechen (im Erscheinen).

  • Die Gewissheit der Orientierung. Zu Wittgensteins letzten Notaten. Ein Versuch, erscheint in: Wittgenstein-Studien 2019.

  • Bilder, Klänge und Gedanken als Orientierungsfaktoren: Anhaltspunkte bei Nietzsche und Wittgenstein, in: Marco Gutjahr (Hg.), Bild und Klang (im Erscheinen).

  • Wie ist philosophische Sensibilität möglich? Anhaltspunkte in Nietzsches Gedicht Sils-Maria, in: Burkhard Liebsch (Hg.), Sensibilität heute. Wahrnehmung, Ethik und politische Sensibilisierung (im Erscheinen).

  • Lebenskunst als Orientierungskunst. 10 Anhaltspunkte, in: Günter Gödde / Jörg Zirfas (Hg.), Kritische Lebenskunst heute. Human–, sozial- und kulturwissenschaftliche Analysen (im Erscheinen).

  • Philosophische Neuorientierung über das Verhältnis von Recht und Billigkeit in der Gegenwart. Anhaltspunkte bei Friedrich Nietzsche, Emmanuel Levinas und Jacques Derrida, in: Hubertus Busche (Hg.), Recht und Billigkeit. Zur Geschichte der Beurteilung ihres Verhältnisses (2019).